Kategorie-Archiv: Steuerrecht

Private Krankenversicherung

Ab 2010 sind Krankenversicherungsbeiträge größtenteils steuerlich absetzbar. Vor diesem Hintergrund kann es ratsam sein, auf Beitragserstattungen zu verzichten, die zunächst lohnend erscheinen. Viele Versicherte entscheiden im Dezember, ob sie die Honorare der Ärzte und Rezepte des abgelaufenen Jahres bei ihrem Versicherer abrechnen. Bei der Wahl, ob die Belege einzureichen oder alternativ Beitragserstattungen in Anpruch zu nehmen sind, ist zu berücksichtigen, dass die Beitragsrückzahlung des Jahres 2009 erst im Jahr 2010 erfolgt. Daher wird die Beitragsrückzahlung von den laufenden Beiträgen des Jahres 2010 abgezogen. Folglich ist nur die Differenz als Sonderausgabe steuerlich begünstigt. Die steuerlich relevanten Kosten sinken, die Belastung steigt. Die verkürzte Darstellung bedingt, dass eine vollständige Beschreibung der relevanten Rechtslage hier nicht möglich ist und daher eine professionelle Beratung nicht ersetzt. Trotz sorgfältiger Bearbeitung bleibt eine Haftung ausgeschlossen.