Auf Zusage der Haftpflichtversicherung darf gewartet werden

DSC_0015bWer knapp bei Kasse ist, darf Zusage der Kfz-Haftpflichtversicherung abwarten und muss die Kosten der Reparatur nicht vorstrecken.

Will man sein Fahrzeug nach einem Verkehrsunfall reparieren lassen, hat der Geschädigte Anspruch auf Nutzungsausfall auch für die Zeit zwischen Erhalt des Sachverständigengutachtens und der Freigabe der Haftpflichtversicherung. Dies gilt jedenfalls dann, wenn der Geschädigte nicht über die Mittel verfügt, die Kosten der Reparatur vorzustrecken. Voraussetzung ist jedoch, dass der Haftpflichtversicherung rechtzeitig angezeigt wird, dass auf die Freigabe gewartet wird, weil der Geschädigte nicht liquide ist.

Nutzungsausfall erhält, wer als Eigentümer eines privat genutzten Pkw für die Zeit bis zur Reparatur des beschädigten Fahrzeugs kein Ersatzfahrzeug anmietet.

Amtsgericht Duisburg-Ruhrort, Urteil vom 22.2.2016, 32 C 100/15

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>