Kosten für private KV zählen zum angemessenen Kindesunterhalt

Kosten für private KV zählen zum angemessenen Kindesunterhalt
Die Kosten für eine private Krankenversicherung zählen zum angemessenen Kindesunterhalt, wenn das Kind seit der Geburt privat versichert war. Nötig ist ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung nur dann, wenn diese, kombiniert mit einer privaten Zusatzversicherung, die gleichen Leistungen zu geringeren Kosten bietet. Kann der Unterhaltsverpflichtete dies nicht nachweisen, hat er neben dem üblichen Unterhalt auch die Kosten für die private Vollversicherung zu übernehmen (OLG Koblenz, Az. 11 UF 620/09).

Die
verkürzte Darstellung bedingt, dass eine vollständige Beschreibung der
relevanten Rechtslage hier nicht möglich ist und daher eine professionelle
Beratung nicht ersetzt. Trotz sorgfältiger Bearbeitung bleibt eine Haftung ausgeschlossen.

Rechtsanwalt Christian Gottschling
, September 2010

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>